Tanz und Gebet (7.9.)

 

Tanz und Gebet

Freitag, 7. September | 19 – 21 Uhr

im Seminarraum (Erdgeschoss)

 

Tanz ist ein anderer Zugang zu unserem liebenden Schöpfer. Gottes tiefe Begegnung findet auf einer anderen Ebene statt, die keiner Worte bedarf. Eine Sprache der Seele.

Durch Stille, Aktivierung des Körpers und angeleiteter Tanzimprovisation mit Gottes Wort wird ein sicherer Raum geöffnet. In diesem ist Heilung, Verheißung und persönlicher Austausch mit dem Heiligen Geist möglich.

Es bedarf keiner tänzerischen Vorerfahrung, nur einer Neugier Gottes Gegenwart in Bewegung zu erleben.In diesem Seminar gehen wir auf die biblischen Grundlagen des Hörens der Stimme Gottes ein und fragen uns, wie wir sie im Alltag erkennen können.

 

Kosten auf Spendenbasis

Anmerkungen:

  • Keine tänzerische Vorerfahrung notwendig
  • Wasserflasche mitbringen
  • Bequeme Kleidung tragen
  • Keine Anmeldung erforderlich

Zur Veranstalterin:

Sarah Nadge, in Berlin geboren ist Tanz- , Theaterpädagogin und Performerin. Nach der 4 Jahren Tanzausbildung in Vancouver auf der christlich geprägten Tanzschule Dance Barn Studios, arbeitete Sarah als Choreographin in Berlin und studierte darauf Theaterpädagogik. Seit 2013 ist sie freiberuflich tätig und unterrichtet seit dem zahlreiche Tanz- und Theaterkurse auf Festivals, in Schulen, Gemeinden und Gemeinschaften. 2015 fing Sarah in einer christlichen Gemeinschaft (Goa, Indien) an, jesuszentrierte Tanzmeditation zu entwickeln und leitet nun Kurse in Indien, Thailand, Deutschland und Israel.

Sie arbeitet sie mit biographischen Elementen, Floorwork und Kontaktimprovisation. Sarah´s Stücke gehen aus einer innigen Gottesbeziehung hervor, entwickelt aus einem tiefen Dialog mit ihrem Schöpfer.

Zur Zeit reist Sarah in der Welt herum, um Menschen durch Tanz und Bewegung in die Gegenwart Gottes zu führen mit viel Konfetti.